Historisches Material gefunden

17. Oktober 2015

histmaterial

Über Nachkommen der Spieler des TV Arbergen sind verschiedene Schlagballrelikte aus dem frühen letzten Jahrhundert an uns heran getragen worden. Dazu gehören zwei Klippen, Bälle und verschiedene Regelwerke. Auch ein weiteres Buch über Schlagball wurde gefunden.

Die Klippen sind 125cm und 130 cm lang, dünn im Schaft und haben einen verhältnismäßig kurzen Kopf. Der durch diese Bauart entstehende „Peitscheneffekt“ ist enorm, allerdings bedarf der erfolgreiche Umgang mit den Klippen auch einiger Übung. Beide Klippen sind noch ungebrochen und tragen die Markierung des TV Arbergen. Die kürzere von beiden wurde im letzten Meisterschaftsjahr 1954 von Herrmann Wilkens gespielt, die lange ist vermutlich noch älter.

Von den Bällen ist der größere, hellbraune ebenfalls in dem Jahr 1954 gespielt worden. Das Leder ist dicker als bei den heutigen Bällen und er macht einen sehr stabilen Eindruck. Obwohl der zweite, kleinere Ball wesentlich älter scheint, wird er eher auf den Beginn der „Neuzeit“ geschätzt.

Bei den Regelwerken handelt es sich zum einen um eine Ausgabe aus dem Jahr 1949, die aus dem Besitz von Hermann Lohmann stammt sowie einer weiteren vermutlich aus den Dreißiger Jahren. Das Buch stammt aus einer anderen Quelle und ist ein richtiges Fachbuch aus dem Jahr 1927. Es werden die grundlegenden Elemente des Sports beschrieben, Spieltaktiken erläutert und Übungen erklärt – ein echtes Schmuckstück. Alle Dokumente werden demnächst hier veröffentlicht.

Arbergen
0