Langeoog holt sich die Krone

1. Juni 2017

hf2017-gruppe

Es war das teilnehmerstärkste Himmelfahrtsturnier in seiner Geschichte, am Ende setzte sich das Schlagballteam aus Langeoog im Finale gegen Weitschlag Mülheim durch und reihte sich damit nach Kiel, Spiekeroog, Köln und Mülheim in die Liste der Sieger des größten Schlagballturniers ein. Die Rot-Blauen traten mit einem starken Kader an und standen am Ende völlig verdient auf Platz 1. Die beiden Finalisten waren bereits in der Vorrunde der Gruppe A aufeinander getroffen und diese Partie konnten die Mülheimer noch für sich entscheiden.

Eine wesentliche Überraschung des Turniers war, dass einige Teams in Sachen Spielstärke den Anschluss an das Niveau der Topmannschaften gefunden haben. Vor allem war dies bei den Gastgebern zu beobachten, die in der Vorrunde sowohl Mülheim schlugen als auch Spiekeroog 2 mit 23:10 an die Wand spielten und die Gruppephase als dritter abschlossen. Aber auch die Jungstars aus Winterhude wurden erstmals für ihr kontinuierliches Training belohnt und fuhren ihre ersten Siege ein. Am Ende sprang für sie ein beeindruckender 6. Platz raus, was alle Erwartungen übertraf. Die Spiekerooger Schlagballer traten mit einer Rekordbesetzung von drei Teams an und hatten sich dafür entschieden, Herren-, Damen- und Jugendspieler zu mischen.

Durch den Turniersieg sicherten sich Langeoogs Schlagballer 15 satte Tourpunkte und bauen ihre Tabellenführung damit weiter aus. Die Verfolger aus Spiekeroog konnten mit ihren drei Teams zwar dreifach punkten, kamen aber aufgrund ihrer durchschnittlichen Platzierungen von 3, 5 und 7 in der Summe nur auf 13 Tourpunkte. Damit führt Langeoog mit 28 Punkten weiter die Tour an, Spiekeroog liegt mit 26 Punkten knapp dahinter und Weitschlag Mülheim folgt mit 16 Punkten auf dem dritten Rang. Die aktuelle Tabelle findet ihr hier.

Auf dem Turnier wurde nicht nur in Sachen Teilnehmerzahl Neuland betreten, auch die gute Vorbereitung und professionelle Durchführung seitens der Lietz-Schule setzten neue Maßstäbe, sowohl im sportlichen Teil wie auch im Rahmenprogramm. Tausend Dank dafür an Mika, die Lietz-Schule und alle anderen Helfer, wir kommen gerne wieder!

Ergebnisse und Bilder

Himmelfahrt