Neues von der Ruhr

24. November 2015

muelheim-201511

Auch die Mülheimer hatten mit Einzug der kalten Jahreszeit mit einer schwächeren Trainingsbeteiligung zu kämpfen, weshalb die Mannschaftsführung Ende Oktober zu einer Vereinbesprechung einlud. Man beschloß, den Trainingsablauf besser zu strukturieren und führte Aufwärm-, Übungs-, und Spielphasen ein. Die sportliche Leitung übernehmen dabei überwiegend Tim, Niki und Leo Breitzmann. Jede Übung wird im Anschluss besprochen, um das Spielverständnis im Team zu verbreiten. Außerdem wurde das Spielsystem überdacht und angepasst und es wird auf eine starke Rotation bei den Positionen geachtet. Die Maßnahmen haben offensichtlich Wirkung gezeigt, denn nun trainiert man in Mülheim wieder regelmäßig in fast voller Besetzung.

Als kleine Überraschung hat sich ein alter Bekannter aus Spiekeroog zu den Weitschlägern gesellt. Es handelt sich um Christoph Budelmann, Bruder von Dennis und Thorsten Budelmann. Damit sind alle drei Brüder wieder mehr oder weniger schlagballerisch aktiv.

Für das Turnier an Himmelfahrt haben sich die Teams aus dem Pott als Ziel gesetzt, ihren starken Auftritt von diesem Jahr zu wiederholen und wollen mindestens ins Halbfinale einziehen. Auch im Sommer soll es auf Spiekeroog wieder eine Fraktion aus Mülheim geben so wurden kurzerhand 10 Plätze von Manfreds Schlagballcamp reserviert.

Es finden Überlegungen statt, die Saison 2016 in Mülheim mit einem Frühjahrsturnier zu eröffnen. Näheres dazu erfahrt ihr demnächst hier.

Mülheim