Überraschung zur Kieler Woche

19. Juni 2016

kiel2016

Hamurger Miniteam gewinnnt das Kieler Woche Turnier 2016.

Nachdem das Hamburger Team bereits aufgrund von mangelnden Spielern aufgelöst worden war, entschied man sich dan spontan dazu, das Turnier doch mit einem Team von sechs Spielern zu spielen.

Der Spielmodus war einfach, es gab eine große Gruppe von sieben Mannschaften, jeder trat gegen jeden an, die Spiele waren knackige 20 Minuten lang. Nachdem die Hamburger die ersten beiden Spiele relativ sicher gegen Berlin und Mülheim 2 für sich entscheiden konnten, gab es ein stark umkämpftes Spiel gegen die auch nur zu siebt spielenden Spiekerooger, welches 12:9 gewonnen wurde. Im folgenden Spiel gegen die Kieler Keulen sicherten sich die Hamburger in der letzten Spielminute glücklich ein Unentschieden. Nachdem die Spiele gegen Mülheim 1 und Winterhude wieder deutlich gewonnen wurden, standen die Hamburger am Ende mit sechs Siegen und einem Untentschieden verdient auf Platz Eins.

Die ebenfalls unterbesetzten Spiekerooger verloren einzig gegen Hamburg und sicherten sich damit den zweiten Platz. Die Sieger des Himmelfahrtturniers aus Mülheim verteilten ihre Spielstärke bei diesem Turnier auf zwei Teams, konnten aber nicht an die Erfolge vergangender Turniere anknüpfen. Sie belegten trotz Langeooger Unterstützung am Ende nur Platz 4 und 6.

Durch den Ausgang des Turnieres ist das Feld bei der Tour wieder etwas näher zusammengerückt. Spiekeroog konnte demnach den Abstand zu Mülheim auf einen Punkt verkürzen und Hamburg springt durch den Sieg auf den dritten Platz der Wertung.

Auch das Wetter spielte dieses Jahr mit und überraschte mit überwiegendem Sonnenschein und trockenden Bedingungen. Abends gingen die Teams gemeinsam auf die Kieler Woche.

Ergebnisse und Bilder

Kieler Woche