Himmelfahrt


hf2003

Lietz und Kiel beim ersten Himmelfahrtturnier 2003

Seit 2003 gibt es jedes Jahr an Himmelfahrt ein Schlagballturnier auf Spiekeroog. Der Veranstalter des Turniers ist die Hermann-Lietz-Schule mit Mika Riecken als Hauptverantwortlichen und Organisator. An dem Turnier nehmen Schüler- und Erwachsenenmannschaften vom Festland und die Gästeteams von Spiekeroog und Langeoog teil. Die Hermann-Lietz-Schule selbst stellt auch ein Team.

Das Turnier wird immer am Freitag und Samstag des Himmelfahrtswochenendes ausgetragen, die meisten Spieler reisen aber bereits am Donnerstag an. Die Spiele finden normalerweise am Hauptstrand statt,  übernachtet wird in der Strandsporthalle. Es kann jeder an dem Turnier teilnehmen, der sich über ein Team angemeldet hat.

Im ersten Jahr 2003 bestand die Veranstaltung lediglich aus zwei Mannschaften, den Lietzern und einer gemischten Kieler Mannschaft. Im Jahr darauf reisten immerhin schon zwei Kieler Teams und eine Bremer Mannschaft an. In den folgenden Jahren bestand das Teilnehmerfeld im wesentlichen aus Kieler, Hamburger und Spiekerooger Teams. 2009 gab Hickory Köln sein Debut, 2011 kamen die Osnabrücker dazu. Ein neue Dimension wurde 2013 erreicht als zwei neue Mannschaften aus Bonn teilnahmen und die Schulmannschaft aus Hamburg Winterhude ihren Einstand gab. Die Anzahl der teilnehmenden Teams stieg das erste mal auf 11 und ist seitdem immer zweistellig. 2015 bereicherten dann noch Mülheim und Langeoog die Veranstaltung. Damit ist das Himmelfahrtturnier neben dem Inselwettkampf zur Zeit die wohl größte Schlagballveranstaltung.

JahrSieger
2017 Langeoog
2016 Mülheim
2015 Spiekeroog Grün
2014 Hickory Köln 1
2013 Kiel
2012 Kiel
2011 Kiel
2010 Kiel
2009 Kiel
2008 Spiekeroog
2007 Spiekeroog
2006 Spiekeroog
2005 Spiekeroog Weiß
2004
2003 Kiel